Jugendbeteiligungsprojekte

Unter dem Motto . . .

„Beweg Dich, dann bewegt sich was!“ soll jungen interessierten Leuten im Rahmen von Jugendbeteiligung im Idealfall unterstützt von ensprechenden Förderprogrammen die Möglichkeit geboten werden, sich im demokratischen Sinn für ihre Belange, Interessen und ihr Umfeld zu engagieren.

Was bedeutet Jugendbeteiligung?

Beteiligung bedeutet: Mitreden, mitmischen, mitgestalten, mit entscheiden können. Das Fremdwort dazu heißt „Partizipation“ und bedeutet übersetzt Teilhabe. In „Beteiligung“ und „Teilhabe“ steckt das Wort „Teil“. Kinder und Jugendliche sind ein Teil in der Familie, in der Schule, in der Wohngegend. Sie sind also genauso ein Teil der Gesellschaft wie Erwachsene. Und so haben sie auch das Recht, mit ihrer Meinung und ihrem Wissen ernst genommen zu werden. Kinder und Jugendliche haben das Recht, ihren Teil zu Entscheidungen beizutragen. Für uns ist das in unserer Arbeit immer ein wichtiges und grundlegendes Handlungsprinzip! Junge Menschen sind Experten für ihre Themen, ihre Belange und ihre Lebenswelt und müssen in diesem Sinn immer einbezogen werden. Das gibt für jedes Angebot und jedes Projekt!

Jugendbeirat Neukirch

“Wir, der Jugendbeirat Neukirch, bestehen aktuell aus acht Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren und möchten uns gerne ehrenamtlich in Neukirch für die Bedürfnisse der jungen Leute einsetzten. Die Themen, mit denen wir uns zur Zeit beschäftigen, sind beispielsweise die öffentlichen Verkehrsmittel, das Toilettenproblem am „Shorty 01904“ (Skateplatz Rittergut), die Straßenbeleuchtung und vieles mehr. Uns ist es wichtig, mit Gemeinderäten und dem Bürgermeister ins Gespräch zu kommen und uns in das Dorfgeschehen einbringen zu können!”

… seit Ende 2016 haben sich in Neukirch begleitet vom Valtenbergwichtel e.V. junge Menschen zusammengefunden, die aktiv an der Gestaltung ihres Heimtortes mitwirken wollen. Diese Idee fand beim Bürgermeister und den Gemeinderäten großen Anklang. Gemeinsam sollen im Jahr 2017 einige Ideen umgesetzt werden. Außerdem ist das große Ziel, im Jahresverlauf Wahlen stattfinden zu lassen, um 2018 einen demokratisch gewählten Jugendbeirat in Neukirch zu haben! Wer Interesse an diesem Projekt hat, kann sich gern bei Candy vom Team der Mobilen Jugendarbeit melden!

Auch auf Landkreisebene ist das Thema “Jugendbeteiligung” ein wichtiges! Und so unterstützt die Koordinierungs- und Fachstelle für “Partnerschaften für Demokratie” aus Bischofswerda das Vorhaben in Neukirch mit fachlichem KnowHow und finanziellen Mitteln.

“Jugend bewegt Kommune” in Göda

Die Kommune Göda hat sich im Frühjahr 2015 entschlossen eine Interessenbekundung für das Programm „Jugend bewegt Kommune“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung abzugeben. Die Tatsache, dass nach dem Schließen der örtlichen Mittelschule Kinder und Jugendliche im Alter ab 10 Jahre ihre Freizeit überwiegend mit Freunden an den Schulstandorten außerhalb ihres Heimatortes erleben und somit die Bindung an Göda mehr und mehr verloren geht, hat Gemeindeverwaltung, Gemeinderat und andere Einrichtungen und Vereine dazu bewegt, diesen Schritt zu gehen. Ziel ist und war das Suchen und Finden von Wegen, Freizeitaktivitäten wieder in die Wohngemeinde zurück zu verlegen und damit auch Kinder und Jugendliche vor Ort wieder zusammen zu bringen. Als besonders wichtig dabei wird erachtet, jungen Menschen den Wert ihrer Heimat, die Bedeutung von Familie und den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft altersgemäß zu vermitteln, um damit eine dauerhafte Abwanderung aus dem ländlichen Raum zu verhindern. Dabei legte man sehr Wert auf das „eigene Tun“ und das „selbständige Handeln“ der jungen Zielgruppe.

Entstanden sind im Projektzeitraum zahlreiche unterschiedleiche Dinge: ein Beachvolleyballplatz zu Nutzung für die ganze Gemeinde, eine Graffitiwand zum Ausprobieren und Üben, ein auf Vordermann gebrachter Sportplatz … aber das wichtigste bei allem war und ist, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Ideen anzupacken! So soll es auch in Zukunft weiter gehen.

foto01 foto01 foto01