Was Sie über uns wissen sollten

Der Valtenbergwichtel e.V. ist ein Träger von Angeboten der Jugendarbeit im ländlichen Raum. Seit 1989 steht Valtenbergwichtel e.V. für offene und vielfältige Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, die von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern und hauptamtlichen MitarbeiterInnen entwickelt und durchgeführt werden.

Mit der Trägerschaft von bis zu 26 FÖJ Einsatzplätzen im gesamten ostsächsischen Raum sieht unser Verein die Möglichkeit, junge Menschen in die Lage zu versetzen, ihre Lebensumwelt aktiv zu gestalten. Dabei ist von hoher Bedeutung, dass die Jugendlichen in den Einsatzstellen positiv empfundene Orte in ihrem Umfeld finden.

Rahmenbedingungen:

Das FÖJ beginnt am 01.09. und endet am 31.08. des Folgejahres. Die Freiwilligen unterstützen die Einsatzstellen 40 Stunden in der Woche. Die Freiwilligen verpflichten sich in einer Vereinbarung für die Dauer eines Jahres. In dieser Zeit erhalten die jungen Erwachsenen die Möglichkeit, Persönlichkeit sowie Umweltbewusstsein zu entwickeln und für Natur und Umwelt zu handeln (§1FÖJG). Der Einsatzstelle muss klar sein, dass ein FÖJ Arbeits- und Betreuungsaufwand erfordert und kein Ersatz für eine vollwertige Personalstelle ist.

Einsatzmöglichkeiten für Freiwilligendienst im ökologischen Jahr:

  • Natur – und Umweltschutz
  • Garten –und Landschaftsbau, Landwirtschaft sowie Landschaftspflege
  • Umweltbildung
  • Tierschutz
  • Forstwirtschaft
  • öffentliche Verwaltung, Organisation
  • Umwelttechnik und technischer Umweltschutz


Verfahrensweise zur Anerkennung als Einsatzstelle:

Interessierte Einrichtungen oder Organisationen reichen die Erklärung als Einsatzstelle des Freiwilligen Ökologischen Jahres bei uns als FÖJ Träger ein. Die Kontaktdaten können Sie der Rubrik Team entnehmen. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage unseren aktuellen Katalog mit möglichen Einsatzfeldern und Tätigkeitsbeispielen zu.

Über die Anerkennung als Einsatzstelle wird nach Prüfung der Einsatzstellenerklärung, der Eignung nach den unten genannten Voraussetzungen sowie eines persönlichen Erstbesuches in der Einsatzstelle durch unseren Träger entschieden. Das Ergebnis der Entscheidung wird Ihnen mitgeteilt. Nach III. 1.c) der VwV-FÖJ vom 19.06.2012 gilt das erste Jahr nach erfolgter Anerkennung als Probejahr, in dem sich die Eignung der Einrichtung als Einsatzstelle erweisen soll.

Anerkennungsvoraussetzungen bei Valtenbergwichtel e.V.

Die Einsatzstelle/Institution

  • sollte  ihren Sitz im Raum Ostsachsen (speziell Landkreise Bautzen und Görlitz sowie ggf. Dresden) haben
  • muss bereit sein, die Persönlichkeit sowie das Umweltbewusstsein der Freiwilligen in Zusammenarbeit mit der pädagogischen Betreuung des Trägers zu entwickeln
  • muss alle Punkte der Verpflichtungserklärung in der Einsatzstellenerklärung erfüllen
  • verpflichtet sich zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Valtenbergwichtel e.V.
  • akzeptiert die gesetzlichen Grundlagen bezüglich des FÖJ`s und arbeitet danach.

Auswahl der BewerberInnen nach Anerkennung als FÖJ-Einsatzstelle:

Alle Bewerbungsunterlagen, auch wenn sie direkt bei den Einsatzstellen eingehen, sind beim Träger einzureichen. Nach Sichtung der Unterlagen, führt der Träger ab März Vorstellungsgespräche durch. Innerhalb eines festgelegten Zeitraumes nehmen die Bewerber mit den sie interessierenden Einsatzstellen Kontakt auf und vereinbaren eigenständig einen Besuch bei den Einsatzstellen. Die Einsatzstellen führen ebenfalls Vorstellungsgespräche selbständig durch und informieren über das konkrete Tätigkeitsfeld. Nach einem Abgleich der Ergebnisse, versuchen wir die Stellen dann bestmöglich und zur Zufriedenheit aller zu besetzen.

Die Zusage über einen FÖJ-Platz erhält eine BewerberIn nur über den Träger. Eine Nachbesetzung ist in Abstimmung mit der Einsatzstelle möglich, wenn die Restlaufzeit des FÖJ´s noch mindestens sechs Monate beträgt.